<< zurück

Frühjahrsputz von Innen

Viele Erkrankungen entstehen aufgrund von Stoffwechselstörungen.
Warum kommt es zu immer häufiger auftretenden Stoffwechselproblemen?


Etliche Menschen ernähren sich einseitig oder falsch, da sie zu viel Zucker, Salz (Tipps zum reduzieren von Salz finden Sie hier) und Fett zu sich nehmen. Auch die Qualität der Lebensmittel spielt eine Rolle: In unserer Alltagskost und bei vielen Diäten fehlen die für einen aktiven Stoffwechsel unverzichtbaren Nährstoffe.
Wenn dann noch Bewegungsmangel hinzu kommt, entsteht Übergewicht und die Folge sind mangelnde Vitalität und Krankheiten.
Der nahe Frühling bietet sich nun an unseren Stoffwechsel wieder in Schwung zu bringen. Es ist die ideale Zeit für einen Frühjahrsputz von innen, um die Trägheit des Winters auszutreiben und unseren Organismus zu beleben
Mit so einem Frühjahrsputz von innen werden im Körper eine Vielzahl an Reaktionen angekurbelt.
Hier finden Sie mehr über Stoffwechselerkrankungen wie einen erhöhten Cholesterinspiegel oder Diabetes.

Eine Entschlackungskur kann

  • Vitalität steigern (körperliche und geistige Leistungsfähigkeit)
  • [Winter-]Speck reduzieren
  • Stoffwechsel und Herz-Kreislauf anregen

Wie können wir den Stoffwechsel aktivieren?
  1. Durch eine gesunde, ausgewogene Kost
  2. Genügend Bewegung (Wie wäre es mit laufen?)
  3. eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr (mindestens 2 Liter Wasser)
  4. Das Mineralsalz Kalium sulfuricum D6 (Schüsslersalz Nr.: 6) fördert die Stoffwechselfunktion der Leber.
  5. Das Mineralsalz Natrium sulfuricum D6 (Schüsslersalz Nr.: 10) regt die Ausscheidungsvorgänge im Körper an und wirkt entschlackend und entgiftend.

Bei der Entschlackung geht es vor allem darum, den Körper von altem Ballast zu befreien und den Stoffwechsel wieder zu aktivieren.
Bei Darmproblemen oder -trägheit empfehlen wir zuerst eine Darmsanierung. Ein funktionierender Darm ist wichtig für eine erfolgreiche Entschlackungskur (Die besten Ballaststoffquellen finden Sie hier).
Neben dem Darm sollten auch die anderen Entgiftungsorgane berücksichtigt werden. Das wichtigste Entgiftungsorgan ist die Leber (lesen Sie mehr) und das größte ist die Haut. Dementsprechend sollten Sie während einer Entschlackungskur auf Genussmittel wie Alkohol oder Nikotin verzichten.

Generell ist es wichtig sich bei einer Frühjahrskur in Verzicht zu üben und sich auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren.

 

Apotheke Regenwald
Wagramerstraße 81/Top 134, 1220 Wien
Tel.: +43/1/202 28 13
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8:00 bis 19:00
Sa: 8:00 bis 18:00
(durchgehend geöffnet)
Wir akzeptieren

created by msdesign