<< zurück

Haarausfall – Nachwuchssorgen müssen nicht sein!

Beginnend mit ein paar vereinzelten Haaren in der Bürste machen sich viele erst einmal keine Gedanken über den Verlust ihrer Haarpracht. Muss man auch nicht, da jeder Mensch bis zu 100 Haare täglich verlieren kann, ohne dass es unserer Optik schadet.

Wenn aus ein paar dann aber allmählich immer mehr werden und wir es auch schon sehen oder fühlen können, beginnen Frauen und auch Männer nach Möglichkeiten zu suchen den Haarausfall aufzuhalten.
Damit dies möglichst gut gelingt, sollte man herausfinden, welche Ursache das vermehrte Ausfallen der Haare hat. Es gibt einige Möglichkeiten, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen.
 

Stress und psychische Belastungen

Sind die häufigsten Verursacher von Haarausfall. Man wird deutlich merken, dass die Haare wieder dichter werden, sobald es einem besser geht und/oder sich die Lebensumstände gebessert haben. Entspannungsübungen oder Meditation können dabei helfen.
 

Diät und einseitige Ernährung

Durch „crash“ Diäten und falsche Ernährung werden dem Körper zu wenige wichtige Nährstoffe zugeführt, die er mitunter zur Stärkung der Haarwurzel braucht. Beachten Sie kritisch Ihre Ernährungsgewohnheiten und versuchen Sie, sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Das tut nicht nur Ihrem Haar gut, sondern dem ganzen Körper. Eine kurmäßige Einnahme von entsprechenden Nahrungsergänzungen kann ebenfalls zu einer Besserung führen.
 

Krankheiten und Medikamente, hormonelle Schwankungen

Haarausfall kann auch eine negative Begleiterscheinung von Dauermedikamenten sein. Sprechen Sie, bei einem Verdacht in diese Richtung, mit dem Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens.
 

Erblich bedingter Haarausfall

Wenn Sie beim Blick auf Ihren Stammbaum feststellen, dass schon Oma/Opa mit schütterem Haar und Haarausfall zu kämpfen hatten, handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um erblich bedingten Haarausfall. Doch auch damit muss man sich nicht abfinden. In der Apotheke gibt es Haartonika mit dem Wirkstoff Minoxidil, die selbst in diesem Fall die Haare wieder zum Sprießen bringen.

Das Team der Apotheke Regenwald berät Sie gerne zu den verschiedenen Therapiemöglichkeiten.

 

Apotheke Regenwald
Wagramerstraße 81/Top 134, 1220 Wien
Tel.: +43/1/202 28 13
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8:00 bis 19:00
Sa: 8:00 bis 18:00
(durchgehend geöffnet)
Wir akzeptieren

created by msdesign