<< zurück

Ballaststoffe - die besten Lieferanten


Kerne und Samen

Nüsse und Ölsaaten wie Leinsamen oder Sonnenblumenkerne sind reich an Ballaststoffen. Doch Vorsicht: Wer abnehmen will, sollte beim Essen aufpassen. Denn die Kerne und Samen sind sehr fettreich und haben viele Kalorien.
 

Trockenobst

Getrocknete Feigen und Datteln sollten nicht nur zur Weihnachtszeit auf dem Teller landen. Ebenso wie Pflaumen, Aprikosen und Rosinen können sie zur täglich empfohlenen Menge von 30 Gramm Ballaststoffen beitragen - egal ob pur genossen oder als süße Beilage im Müsli!
 

Obst

In Obst stecken nicht nur viele Vitamine, sondern auch Ballaststoffe. Vor allem Beeren wie Heidelbeeren, Brombeeren, Himbeeren und Johannisbeeren haben hier die Nase vorn. Aber auch Kiwis, Äpfel, Orangen und Bananen können diesbezüglich punkten.


Hülsenfrüchte 

Gerade Vegetarier können mit einer Portion Hülsenfrüchte zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen: Erbsen, Bohnen, Linsen etc. enthalten nicht nur Ballaststoffe, sondern auch einen ordentlichen Anteil an pflanzlichem Eiweiß. Hülsenfrüchte und aus ihnen gewonnene Produkte (z.B. Tofu) sind daher die perfekte Alternative zu Fleisch.
 

Gemüse

Gemüse liefert nicht nur Ballaststoffe. Wegen des meist hohen Wassergehalts ist es der ideale Schlankmacher. Vor allem sogenanntes Wintergemüse wie Kohl, Rüben und anderes Knollengewächs (Fenchel, Knollensellerie) ist reich an den gesunden Füllstoffen.


Das volle Korn 

Getreideprodukte sind wahre Ballaststoffbomben. Dabei gilt die Devise: Je naturbelassener das Korn, desto mehr der gesunden Powerstoffe sind enthalten - daher öfter zu Vollkornbrot, Müsli oder Haferflocken greifen. Übrigens: Spitzenreiter ist der Roggen. Darin sind bis zu dreimal mehr Ballaststoffe enthalten als in anderen Getreidesorten.
 

Trinken sie ausreichend

Wer sich ballaststoffreich ernährt, sollte viel trinken. Denn die Verdauung von Ballaststoffen funktioniert am besten mit viel Flüssigkeit. Damit der Darm in Schwung bleibt, sollten Sie mindestens zwei Liter pro Tag trinken. Wasser, ungesüßter Kräutertee oder verdünnter Gemüse- oder Obstsaft eignen sich dabei am besten.

Apotheke Regenwald
Wagramerstraße 81/Top 134, 1220 Wien
Tel.: +43/1/202 28 13
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8:00 bis 19:00
Sa: 8:00 bis 18:00
(durchgehend geöffnet)
Wir akzeptieren

created by msdesign