<< zurück

Reisemedizin

 

Damit es Ihnen auf Reisen gut geht:  Tipps gegen Reisekrankheit


Die Reisekrankheit (Kinetose, „motion sickness“) geht mit äußerst unangenehmen Symptomen einher und nimmt so manchem ein wenig die Urlaubsfreude. Typisch für die Reisekrankheit ist das Auftreten von
  • Schwindel (ev. auch Drehschwindel)
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Druck in der Magengegend
  • Schweißausbrüchen

Was ist die Ursache für diese Erscheinungen?


Unser Gleichgewichtsorgan im Innenohr reagiert sehr sensibel auf Lageveränderungen. Kommt es nun zu ungewohnten schnellen Bewegungen, zu plötzlichen Tempo- und Richtungswechseln, ganz egal ob man mit Schiff, Flugzeug, Eisenbahn, Bus oder Auto unterwegs ist, wird das Gleichgewichtsorgan stark gereizt. Sensible Personen können nun mit den oben genannten Beschwerden reagieren. Interessant ist die Tatsache, dass die Reisekrankheit bei Säuglingen so gut wie nicht vorkommt, hingegen Kinder zwischen 4 und 11 Jahren am anfälligsten dafür sind.

Tipps für eine angenehme Reise


1. Planen Sie den Reisetag genau. Wenn möglich, wählen Sie eine Abfahrtszeit, die für alle Familienmitglieder erträglich ist.
2. Sorgen Sie für genügend Ruhe vor dem Reiseantritt (ist aus eigener Erfahrung nicht einfach umzusetzen). Nervosität kann nämlich schon von Haus aus zu einem flauen Gefühl in der Magengegend führen. Kommen dann noch ungewohnte Bewegungen dazu, sind so manche von uns überfordert.
3. Nehmen Sie während der Fahrt eine angenehme Kopfhaltung (am besten in Fahrtrichtung) ein und sorgen Sie für ein ruhiges Blickfeld.
4. Während der Fahrt nicht lesen oder fotografieren.
5. Sorgen Sie für reichlich Frischluft.
6. Nehmen Sie nur leichte Mahlzeiten ein und meiden Sie Alkohol!
Mir ist so schlecht…….

Wenn es trotz Einhaltung dieser Verhaltensregeln immer wieder zu massiven Beschwerden kommt, können wir Ihnen Hilfe aus der Apotheke anbieten, damit Sie getrost Ihren Urlaubsfreuden entgegen sehen können.

In der Vorbeugung und Behandlung der Reisekrankheit hat sich bewährt

  • Ingwerwurzelpulver (enthalten in Zintona® Kapseln)
  • der Wirkstoff Dimenhydrinat (enthalten in z.B. Travel-Gum® Kaugummi-Dragees und in Neo-Emedyl® Dragees)
  • das Tragen von Akupressur-Bändern („ Sea-Band “) oder
  • in der Homöopathie z.B. Vertigoheel ® als homöopathisches Komplexmittel bzw. Cocculus als Einzelmittel.
Auch auf Reisen, nicht zu vergessen – Hepatitis:
  • Hepatitis A – nicht nur auf Reisen eine Gefahr!
  • Hepatitis B ist mehr als 100x ansteckender als AIDS
Wir hoffen, Sie bekommen Ihre Reisekrankheit in den Griff. Wenn Sie Fragen haben, sind wir jederzeit für Sie da.

Wir wünschen Ihnen einen schönen, erholsamen Urlaub!

Ihre Apotheke Regenwald

Apotheke Regenwald
Wagramerstraße 81/Top 134, 1220 Wien
Tel.: +43/1/202 28 13
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8:00 bis 19:00
Sa: 8:00 bis 18:00
(durchgehend geöffnet)
Wir akzeptieren

created by msdesign