<< zurück

Die Zubreitung

Als durchschnittlich richtige Dosierung für einen wirksamen Kräutertee gilt: pro Tasse einen Teelöffel oder die Menge, die ich mit zwei Fingern fassen kann.

Tees können problemlos auch in größeren Mengen aufgebrüht werden. So kann man seinen Tagesbedarf ideal in einer Thermoskanne aufbewahren und den ganzen Tag über genießen. Allerdings sollte man einen medizinischen Tee nicht mehr aufwärmen.


Bei der Zubreitung des Tees unterscheidet man 4 Möglichkeiten


1) Mit kochendem Wasser übergießen und 5 - 10 Minuten ziehen lassen, dann absieben

Dies gilt für Drogen mit einem hohen Gehalt an ätherischen Ölen, welche sich beim Erhitzen sehr schnell verflüchtigen. Eine Prüfung, ob unsere Drogen zu dieser Wirkstoff-Gruppe gehören, ist das Zerreiben zwischen zwei Fingern: Entwickelt sich dabei ein merkbarer Geruch, handelt es sich um sogenannte ätherische Öle. Beim Kochen würden diese mit dem Wasserdampf entweichen.


2) Kurz (1 - 3 Minuten) aufkochen und 5 Minuten ziehen lasssen, dann absieben

Diese Zubereitungsweise gilt für zähere Drogen mit schwer löslichen Wirkstoffen und einem zäheren Zellgewebe


3) Kalt ansetzen (einige Stunden oder über Nacht), dann einige Minuten leicht kochen, 5 Minuten ziehen lassen und absieben

Dies gilt für sehr zähe Drogen, wie Hölzer, Wurzeln, fleischige Früchte mit harten Samen


4) Kalt ansetzen (einige Stunden), dann absieben und schluckweise trinken

Dies gilt für Drogen, bei welchen wir die Schleimstoffe als mildes Abführmittel lösen wollen (Bsp.: Leinsamen) 

Apotheke Regenwald
Wagramerstraße 81/Top 134, 1220 Wien
Tel.: +43/1/202 28 13
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8:00 bis 19:00
Sa: 8:00 bis 18:00
(durchgehend geöffnet)
Wir akzeptieren

created by msdesign