<< zurück

5 Fakten die sie über Zecken wissen sollten

 

 

1) Zecken fallen nicht von Bäumen.

Zecken leben im Gras und Buschwerk und werden im vorbeigehen abgestreift. Danach suchen sie sich aktiv am Wirt eine Stelle an der sie stechen und zu Saugen beginnen.
 

2) Die Zeckenimpfung schützt nur vor FSME

Durch die Zeckenimpfung sind sie nur gegen FSME, aber nicht gegen Borreliose geschützt. Gegen diese bakterielle Erkrankung gibt es keinen Impfschutz. Sie sollte möglichst früh erkannt und dann mit Antibiotika behandelt werden. Erstes Anzeichen einer Borrelieninfektion kann ein roter Ring rund um die Einstichstelle sein.
 

3) Raus damit so schnell es geht

Wenn sie einen Zeckenstich entdecken, sollten sie die Zecke so bald als möglich mit einer Pinzette, einer Zeckenzange oder den Fingernägeln entfernen. Dabei sollten sie darauf achten dass sie gerade nach oben ziehen und die Zecke nicht zerquetschen und ihr nicht den Kopf abreißen.
 

4) Suchen sie sich gründlich ab

Gegen Zecken helfen auch Insektenschutzmittel oder geschlossene Kleidung nicht immer. Suchen sie sich deshalb nach einem Aufenthalt im Freien gründlich ab. Die Erreger der Borreliose werden in der Regel erst einige Stunden nach Beginn des Blutsaugens übertragen, anders als das FSME-Virus. Dieses gelangt sofort ins Blut.
 

5) Es kann jeden erwischen

Über 90 Prozent aller an FSME erkrankten Menschen haben sich in der Freizeit infiziert. Wer gerne wandert, zeltet, im Wald joggt oder radfährt, aber auch im Garten spielt oder arbeitet, den können Zecken stechen. Ärzte empfehlen eine Schutzimpfung allen, die in FSME-gefährdeten Gebieten leben oder Urlaub machen

Apotheke Regenwald
Wagramerstraße 81/Top 134, 1220 Wien
Tel.: +43/1/202 28 13
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8:00 bis 19:00
Sa: 8:00 bis 18:00
(durchgehend geöffnet)
Wir akzeptieren

created by msdesign